Tinder ist komisch geworden. Wir suchen dort nach Dates, seufzen aber laut auf, sobald wir eines in Aussicht haben. Denn dank Tinder haben wir gelernt: Dates können verdammt anstrengend sein. Und nervig. Du meinst vielleicht vorher, zu wissen, wen Du triffst, stehst dann aber doch nur 17 Prozent Deiner Erwartung gegenüber. Was Du jetzt tun kannst: Gleich sagen, dass es nicht funktioniert. Aber wenn Dein Date extra von weit, weit her nach Augsburg angereist ist – sagen wir mal aus München – kannst Du dann so einfach das Date beenden? Und wer weiß – vielleicht wird es ja doch was. Falls nicht: Mit diesen Tipps kannst Du schnell jedes grässliche Date beenden.

 

1. Organisiere Telefonterror.

Du brauchst dafür einen Freund, der während Deines Dates Zeit und Geduld hat: Sobald Du ihm drei Kotz-Emojis sendest, hat er Dich im Zweieinhalb-Minutentakt anzurufen. Stelle sicher, dass Dein Klingelton auf 100% Lautstärke eingestellt ist. Dieser muss mit Bedacht gewählt werden – wähle etwas mindestens markdurchdringendes oder psychotisches wie „An der Strandpromenade“ (iOS) oder einen knackigen Refrain wie „I am looking for freedom“ (David H.).

Für Fortgeschrittene: Heb jedes Mal ab mit einem „Ja, Mama?“.
Alternative: Installiere Dir eine Fake Call App.

 

2. Du musst heim, die Katze füttern.

Ja, Du hast die Katze erst seit heute – Du passt auf die Deiner Nachbarin auf. Janee, Haustiere sind laut Vermieter plötzlich total erlaubt. Das mit Deiner Katzenhaarallergie, von der Du in Euren stundenlangen Chats erzähltest, ist halb so wild. Diese Katze hat Hunger. Einer hungrigen Katze hat man sofort Folge zu leisten. Sie stirbt sonst. Echt.

Funktioniert auch: bei Überstunden, langweiligen Parties

 

3. Lege Dir eine Playlist aus der Hölle zu.

Eigentlich hörst Du richtig coole Musik: Oum Shatt, Demians oder Other Lives. Um grauenvolle Dates schnell zu beenden, lädst Du Dir folgende Fake-App herunter. Wenn Dein Date Dich ultra nervt, hältst Du ihm das begeistert unter die Nase und gurrst: „Schau mal, das ist meine Sexy-Playlist! Lass uns dazu Liebe machen.“ (Mehr dazu unter 8.)

Fake Playlist zum Date beenden
Diese Fake-App ist und bleibt ein .JPG – gratis // non premium // non limited // cooooool

Obacht: Du hast ein gewaltiges Problem an der Backe hast, sollte dieser Trick nicht funktionieren.

 

4. Inspiziere Dich ausgiebig.

Sind eigentlich meine Ohren sauber? Was kitzelt da so in der Nase? Ist das unterm Nagel Dreck oder Tinte? Kratzt es nicht gerade so ein minimal kleines bisschen im Schritt? Das sind alles wichtige Sachen, die sofort geklärt werden müssen. Forsche ausführlich nach, grunze dabei ruhig ein bisschen, schnipse eventuell Gefundenes in die Richtung Deines Dates. Furze und freue dich darüber: Das ist doch der Beweis, wie gemütlich Du bereits jetzt Euer Zusammensein findest!

 

5. Gäääääääääääähne!

Dein Date langweilt mit seinen Geschichten? Wunderbar, dann klappt dieser Tipp hundertprozentig: Gähne häufig, intensiv und ungeniert. Außer, Dein Gegenüber hat gerade auch gegähnt. Dann könnte es das als Sympathie deuten, wegen der Spiegelneuronen. Diesen Effekt kannst Du Dir zunutze machen: Schau Dir folgendes Video an. Jawoll, während des Dates. Das führt auch direkt zum nächsten Tipp.

Funktioniert besonders gut bei: Leuten, die sich offensichtlich selbst sehr toll finden
Für Fortgeschrittene: Hör ein paar Minuten zu, sage nichts. Hol langsam Deinen Geldbeutel raus, leg fünf Euro auf den Tisch, steh langsam auf – und geh.

 

6. Das Wichtigste beim Date: Dein Smartphone.

Natürlich twitterst Du Euer Date unter #DateFromHell oder beginnst jetzt endlich damit, den Zauberberg zu lesen. Du lässt Dich höchstens von 1. ablenken oder wenn der Kaffee endlich da ist (siehe 10.).

Lightversion: Lege zu Beginn Eures Kaffee-Dates Dein Smartphone demonstrativ auf den Tisch, schiele alle paar Sekunden darauf und reagiere auf alle (!) einkommenden Meldungen.
Fortgeschrittene: Aktiviere vorher sämtliche Hintergrundaktivitäten, poste ein Foto Deiner Katze oder eins von Dir im Bikini auf Instagram und/oder lass einen Tweet los, dass Du Nutella hasst.
Pro: Du hast zusätzlich den Tastenton aktiviert.

 

7. Bringe Augenkontakt auf ein neues Nivau.

Während Deines unsäglich grauenvollen Dates ist endlich es an der Zeit, an deinen geheimen Talenten zu feilen. Denn eigentlich kannst Du Telekinese. Oder Hypnose. Egal – Hauptsache, Du übst das jetzt. Wenn Du dabei ein bisschen angestrengt dreinschaust – ist ja immerhin Dein erstes Mal! –, ist das total okay so.

 

8. Was Du wie zu sagen hast.

A) Wenn Du musst, musst Du „mal für kleine Jungs/Mädchen/Pipi machen“. Es gibt kaum ein Wort, an das sich kein -lein, -chen oder -le hängen lässt. Über Sex kannst Du nicht reden, ohne verschämt zu kichern.

Fortgeschrittene: Buchstabiere „S-E-X“ und alles, was damit zu tun hat.

B) Unterbrich Dein Date ständig, vervollständige seine Sätze. Damit er das jetzt nicht als kommunikativen Flow missversteht, gerate auf eine herabwertende Ebene. „Ich mag am liebsten …“ – „ … fettiges Fastfood? Sieht man.“ Übertreibe nicht, sonst musst Du 9. vortäuschen, um noch lebendig aus dem Date herauszukommen.

Obacht: Manche stehen drauf.
Für Anfänger: Lass ihn aussprechen, antworte grundsätzlich aber nur mit völlig aus dem Kontext gerissenen Sprichwörtern.

C) Sag die ganze Zeit über nichts, maximal zweisilbige Worte: „Aha“, „Soso“ und „Mhm“. Wichtig ist hier die absolut akkurate Kombination mit der Körpersprache: Lächle dabei niemals. Atme mit 200% Lautstärke ein und aus, gähne (siehe 5.) schau immer wieder nach der Tür, nach anderen Menschen oder aufs Handy (siehe 6.), drehe Dich mit Deinem Oberkörper und Füßen von Deinem Date weg.

Übrigens: Auch „Bye bye“ ist zweisilbig!

 

9. Du bist plötzlich krank.

Natürlich bist Du viel zu raffiniert, um ein Date mit einem durchschaubaren „Ich hab Kopfweh / fühle mich plötzlich nicht so gut“ zu beenden. Bei „Ich muss heim! Ich hab Durchfall!“ wird niemand eine Frage stellen.

 

10. Du ticst durch.

Das geht im Café ganz wunderbar: Arrangiere deinen koffein-, lactose- und glutenfreien Sojamacchiato mit der Speisekarte, der Getränkekarte, dem Salzstreuer, dem Pfefferstreuer, dem Zuckerstreuer, den Servietten und dem Besteck auf dem Tisch in einer Linie. Oder im Quadrat. Oder im Kreis. Alle Formationen müssen einmal durchgespielt werden, bis Du weißt, was die beste Distanz zwischen Euch aufbaut. Das intensiviert die Wirkung von 8 C! Brich in Panik, Schweiß und Tränen aus, wenn dabei ein Tropfen Deines Kaffees danebengeht. Wische diesen mit der Jacke Deines Dates weg. Den Schweiß und die Tränen natürlich auch.

 

11. Das schockierendste Mittel (2017 – women’s only)

Sobald Ihr Euer Date ausmacht, hörst Du auf, Dich zu rasieren. Du brauchst ein ordentliches Viech unter den Achseln. Die Klamottenfrage für Euer Date ist schnell gelöst: Ärmelfrei muss es natürlich sein. Falls der Typ toll ist, trägst Du ständig Deine geliebte Strickjacke, die Du als Augsburgerin ohnehin ständig mit Dir herumschleppst. Sollte Dir der Typ auf den Senkel gehen, legst Du die Jacke ab – und kannst Dich endlich gemütlich zurücklehnen.

 

Vorzeitig Euer Date beenden hat nichts gebracht?

Wenn sich Dein Date nochmal meldet – und das ganz ohne Mimimi –, solltest Du ihm vielleicht doch eine Chance geben.

Bei all Deinem Glück/Pech mag er Dich vielleicht tatsächlich so, wie Du bist, und bringt Dir eines Tages Kohletabletten und Hühnersuppe mit. Er wird Dir einen neuen Klingelton ein- und die Tastentöne abstellen, Dir zum Geburtstag einen Schuber voller Wes-Anderson-Filme schenken und in den Umschlag von Fifty Shades unauffällig Kafka am Strand stecken. Vermutlich wird er irgendwann mal gewaltig pupsen, Ihr steht zusammen eine Magendarmgrippe durch, und irgendwann nerven Dich seine Tics so sehr, dass Du wieder flüchten möchtest, wie damals beim ersten Date.

Vielleicht ist es all das aber auch wert.

 


Lese-Tipps:

Diese Liste der Tinder-Typen erklärt, welche Typen da so unterwegs sind.
Tinder-Trends: Das ist aktuell auf der Dating-Plattform los
Darum kam ich zu Tinder
Wo geht man am besten für ein erstes (Tinder-)Date hin? Mit Tipps für alle (was anziehen, wie begrüßen …) & Empfehlungen innerhalb Augsburgs

Wie hältst Du es mit miesen Dates? Lass es mich wissen – hier in den Kommentaren, auf Facebook, Twitter oder Instagram. Ich bin gespannt!

0

Auch interessant

2 comments

Antworten

hihi you made may day . Ich habe früher immer mit einer Freundin ausgemacht sms zu schicken, und der der das Date hatte konnte dann sagen nicht so wichtig oder Notfall. ;)))
Einmal habe ich den Kaffee bezahlt von ihm und mir nur das ich gehen konnte.
lg carlinda

Antworten

Danke für Deinen Kommentar, Carlinda 🙂
Ja, Zechprelle sollte man lieber vermeiden, so schockierend das Date auch sein mag … 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*