Ein kleines Manifest für Schwimmbäder – über die für mich unverständlicherweise viel zu viele Leute die Nase rümpfen, weil das ja soooo mega uncool wäre.

Da ich als Kind schon zur Fraktion Freibad-Dauerkarte gehörte, ist das für mich einfach ohnehin positiv konnotiert (der Geruch !! der Sound!! ). Zumal ich in unmittelbarer Nähe ein Schwimmbad habe, bin ich da jetzt gerne – auch wenn Wertach und Lech in der Nähe wären, aaaaaber …:

Zehn gute Gründe, warum Schwimmbäder wunderbar sind (und zehn gegen seen)

  1. In einem Freibad ist weniger Viechzeugs unterwegs. Da mich Viechzeugs liebt, liebe ich Orte mit möglichst wenig Viechzeugs.
  2. Man liegt auf einer schön glatten Rasen-Unterlage und muss sich nicht erst wie eine Katze die Unterlage stundenlang zurecht treten. (Von Kiesbänken rede ich gar nicht erst.)
  3. In einem Schwimmbad kriege ich jedes Mal (!) einen Schattenplatz. Am See nicht unbedingt und auf einer Kiesbank erst recht nicht.
  4. Ins Wasser rein geht es ohne große Probleme. In einem See latscht man erst auf glitschigem, ekligen Boden herum, das Wasser geht nur bis zu den Knien, und plötzlich, rumms, geht es in die Tiefe.
  5. Ich kann mich bequem an den Rand hängen und ohne zu schwimmen oder Wasser treten zu müssen halswärts abtauchen und meinen Puls kühlen.
  6. In einem Schwimmbad scheißt keine Ente vor meiner Nase ins Wasser und es stinkt nicht nach Fisch.
  7. Im Freibad kann man auf ein richtiges, echtes Klo mit Klopapier nebendran! In den Büschen piekst einen doch immer was an den Po, es kommt ein Viechzeugs angeflogen oder plötzlich latscht doch irgendjemand vorbei.
  8. Im Schwimmbad renne ich nicht aus Versehen in FKKler rein, auch wenn ich heute plötzlich einen nacken Arsch gesehen habe. Und nein, er war nicht von einem Kind. Und nein, schön war er leider auch nicht.
  9. Wenn ich ersaufen würde, wäre da (hoffentlich) einer, der einen rausholt.
  10. Wenn ich Bock auf ein Eis oder Pommes hat, kaufe ich einfach ein Eis oder Pommes.

Drei verständliche Argumente dagegen

  1. Eintrittspreis (knapp 4 Euro) und Öffnungszeiten (bis knapp 20 Uhr; sie schmeißen einen sogar leider noch früher raus, sobald das Popcorn lecker zu duften beginnt, weil sie dann das Freiluftkino herrichten).
  2. Man muss zickzack schwimmen, weil:
  3. Irgendein Depp springt immer knapp vor einem ins Wasser, irgendwelche Deppen meinen, sie müssten imposant kraulen und schleudern einem Wasser in die Nase oder einen Fuß ins Gesicht und irgendwelche deppertsten Deppen blockieren die Bahn oder schwimmen Tetris. und kreuz und quer und unten und über einem rum. Kann am See aber auch alles passieren. Mit Fischen dann halt.

Mein auxkvisites Fazit

Sicher, Seen sind wunderbar, und gerade um Augsburg herum gibt es viele schöne. Und eigentlich kann man gar nicht das eine mit dem anderen vergleichen, weil die Atmosphäre jeweils komplett unterschiedlich ist. Aber ich will nur klar stellen: Es sind einfach nicht nur Leute unter 10 und über 40, die ins Schwimmbad gehen. Das ist ein wunderbarer Erholungsort für Leute, die mit viel Kindergeschrei kein Problem haben, das sogar echt mögen (in dem Kontext jedenfalls) und ein bisschen mimösig beim Schwimmen sind und da die sicherere, chlorgeschwängerte Variante bevorzugen. Ihr Supercoolen, bitte lasst Euch aber nicht überzeugen und geht weiterhin an den See. Dann bleibt mir mein cooler Schattenplatz weiterhin sicher.

Team Schwimmbad?

Für Euch gibt’s ein auxkvisites Wallpaper mit obiger Illustration zum Herunterladen bei den Freebies. Für die See-Leute aber auch. Die hidden message wird bei Euch schon auch irgendwann ankommen!

Auch interessant

7 comments

Antworten

Der Eiskanal ist ein guter Kompromiss — bis auf Klo und Pommes 😉

Antworten

Hach ja – der ist auch toll. Aber nicht um die Ecke 😀 Wenn mein Fahrrad wieder einsatzbereit ist, muss ich da auch mal wieder hin!

Antworten

Was ist denn eigentlich dein absoluter Schwimmbadtip für Auxburg? ^_^

Antworten

WUAH, wieso sehe ich das erst jetzt? Tut mir leid :(
Ich kenne nur das Familienbad und das im Bärenkeller. Ersteres mag ich lieber 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *


*