Ich renne zur Tram. Schnell, jetzt aber schnell! Der Blickkontakt zum Tramfahrer ist hergestellt, ich gebe mein Bestes und flörte sogar ein bisschen. Lieber Mann, warte noch kurz, nur ganz kurz! Gleich hab ich’s: Uns stehen nur noch eine Kindergartengruppe, zwei Omas samt ihren Rollatoren und ein Tussi mit 13 H&M-Tüten und einem Rehpinscher im Weg. Letzterer lässt sich am einfachsten beseitigen.

Mit einer elegant-neckischen Bewegung entscheidet sich die zarte Sohle meiner Sommersandalen, genau jetzt in aller Ruhe der Frage nachgehen zu wollen, was sich in den Fugen der Kopfsteinpflaster grundsätzlich und überhaupt verbirgt. Dabei sind Sommersohlen äußerst stur. Ich höre ein zartes Jaulen – meine Sohle oder der Köter? Egal. Den Rest zur Tram lege ich auf einem Bein hüpfend zurück. Puh! Just in der Sekunde, als ich den Knopf an der Tür drücken will, erlischt sein grüner Glanz. Karma strikes back: Die Tram fährt los. Der Tramfahrer sieht mich kopfschüttelnd und mit erhobenem Zeigefinger an. Na, zum Glück nur der Zeige-! Ich seufze laut auf und muss schon wieder rennen. Denn so langsam holen mich die Ömchen und die Kinder ein.

Ach, Augsburg! Du kannst einen mit Deinen typischen Gepflogenheiten schon ganz schön ärgern. Solche Geschichten oder ganz andere erlebt hier jeder. Manche sind erzählenswert, einige bloggenswert, und einige Auserlesene haben es in ein Comicbuch geschafft: Versunken & Entsprungen. Das in Kürze im Handel ist!

Versunken & Entsprungen – der Augsburg Comic: 12 Kurzweilige gezeichnete Geschichten in einem Buch

In dem Buch zeigen zwölf Illustratoren ihre ganz persönliche Geschichte aus Augsburg. Die Zeichnungen entstanden während der Comicwerkstatt »Versunken & Entsprungen« im Sommer 2016.

Ab dem 1. Juli ist die Comic-Anthologie nun endlich für jeden zu erhalten. „Versunken und Entsprungen“ ist ganze 112-Seiten dick, erscheint im Wißner-Verlag und ist dann überall im Buchhandel erhältlich. Kaufen könnt Ihr es dann auch in der Galerie Süsskind, wo auch die Vernissage (mehr dazu unten) und Ausstellung stattfinden werden. Der Augsburg Comic kostet 12,80 €. Übrigens: Etwas Auxkvisites durfte sich auch darauf verirren! 

Die Schauplätze der Comicreportagen, historischen Erzählungen und freien Zeichnungsserien reichen vom Rathausplatz über die „Sieben Kindeln“ bis zum „Stoinernen Ma“. Die Stories? Atompilze, die Königin von Augsburg und nicht zuletzt grantige Busfahrer. Hah! Kennen wir doch alle. Und vieles nicht. Ja: In dem Buch kann man noch so einiges über Augsburg lernen.

 

Was heißt das konkret?

Die Geschichten sind lustig, stimmen nachdenklich und sind amüsant und lehrreich zugleich. Ich durfte vorab einen Blick ins Buch werfen. Bei Nontis Geschichte zu Beginn habe ich mich gleich mal vor Lachen verschluckt. Ich sag nur: Augsburgs Öffentliche und all ihre Herzlichkeit …

Auch sonst gibt Auxburg natürlich viel her. Selbst wenn einige meinen, dass der Vadda von Mozart hier geboren ist & Bertolt Brecht Augsburg eher nicht so fand das Erwähnenswerteste ist. Welchen Einfluss hat Tschernobyl auf Augsburg heute? Wer fühlt sich unsichtbar, obwohl er mittendrin ist? Und wer spielt die ganze Zeit mit uns Verstecken?

Auch stilistisch ist „Versunken & Entsprungen“ so abwechslungsreich wie seine Geschichten. Schwarz-Weiß oder Farbe? Klare Formensprache oder wilder, freier Strich? Macht Euch auf 12 Augsburger Originale gefasst!

 

Versunken & Entsprungen – der Titel
Titelgestaltung von Nontira Kigle

 

Wer hat’s gemacht?

Das illustre Dutzend stammt aus Augsburg, München, Nürnberg und Hamburg. Wer ist mit dabei?

  • Barbara Yelin, Preisträgerin des Max-und-Moritz Preises für Deutschlands beste Comic-Künstlerin ➷ Website
  • Christian Schmiedbauer aus Augsburg („Kauboi und Kaktus“) ➷ Website
  • Franziska Walther, German Design Award Gewinnerin ➷ Website
  • Janosch Resch, mehrfacher Preisträger für Mangas ➷ Facebook
  • Veronika Gruhl, freiberufliche Illustratorin aus München ➷ Website
  • Marte Negele, Illustratorin und Comiczeichnerin aus Augsburg ➷ Website
  • Katharina Netolitzky, Augsburger Designerin & Illustratorin ➷ Website
  • Karina Tungari, Kommunikationsdesign-Designerin und aktuell Illustrations-Studentin in Hamburg, ➷ Tumblr
  • Jeff Chi, passionierter Comiczeichner & VJ ➷ Website 
  • Paul Rietzl, Augsburger Illustrator & Comiczeichner ➷ Website
  • Lisa Frühbeis, Illustratorin, u. a. Tagesspiegel-Comiczeichnerin ➷ Website 
  • Nontira Kigle, Auxburgs mit bekannteste Designerin & Illustratorin (Stichwort Bluespots!) ➷ Website

Letzte beiden organisieren die Comic-Werkstatt und haben das Comic-Buch herausgegeben.

 

Vernissage am Samstag, den 1. Juli 2017
Ausstellung vom 1. bis 31. Juli 2017

Gezeichnete Geschichten aus Augsburg – Vernissage und Buch-Release-Party am Samstag 1. Juli 2017, ab 19:30 Uhr in der Galerie Süsskind, Augsburg. Mit dabei: Musik von Mississippi Isabel (➷ Facebook).

» Galerie Süsskind, Dominikanergasse 9, Augsburg | Öffnungszeiten: Di-Fr 10-18 Uhr, Sa bis 16 Uhr

Mehr Informationen zur Comicwerkstatt findet Ihr hier: comictagungaux.tumblr.com

 

Blogartikel auf Basis des Pressetext von Versunken und Entsprungen. Sonst könnt ich all das ja nicht wissen tun, nech.

0

Auch interessant

6 comments

Antworten

Vielleicht sieht man sich ja bei der Vernissage 🙂

Antworten

Na davon geh ich aus 😀

Antworten

Hallo Miriam,

wer nicht lesen kann, der muss halt … warten. Habe heute bei Hugendubel nachgefragt, ob sie das Buch vorrätig haben (bin einfach zu schusselig). Haben sie natürlich nicht (haben schließlich noch keine Zeitmaschine erfunden). ABER! Ich fragte, ob sie das Buch auch vorrätig haben werden. Die Antwort: Wenn noch ein paar Leute danach fragen (sie führen eine Liste), dann werden sie es beim Erscheinen herholen.
Also: Fleißig nachfragen, dann landet es auch in Augsburger Läden 🙂

Danke für den Tipp und alles Gute
Mira

Antworten

Huch, Mira, sorry, dass ich mich hier erst jetzt melde. Deine Hugendubel-Erfahrung habe ich aber gleich am Samstag Abend so weitergegeben 🙂 Wir werden uns jetzt Perücken organisieren und jeden Tag pro Nase fünfmal nachfragen … 😉

Antworten

Gibt es dazu dann Beweisfotos? 🙂 Ach, das geht ja nicht, sonst ist es nicht inkognito.

Antworten

😀 Ich glaube ja, es klappt auch so!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*