Wer hätte ihn noch erkannt, den alten Kö?

Den Umbau der Augsburger Innenstadt haben wir mehr oder weniger überlebt: Wir mussten in den letzten Jahren einiges an Geduld mitbringen. Ich erinnere mich dunkel an den ersten Abend der Fahrplanumstellung – ich stand müde am Hauptbahnhof, sah, dass da meine Tram nicht mehr fährt, und war für eine Sekunde der festen Überzeugung, nie wieder in meinem Leben nach Hause zu kommen. Nie wieder. Ähnliche Geschichten dürfte in dieser Zeit jeder mindestens einmal erlebt haben.

Aber wir waren ja offen für das Neue, gewöhnten uns an neue Wege und Wegeszeiten, balancierten über kleine behelfsmäßige Brückchen in unsere Lieblingsläden hinein, und der Baudreck wurde eins mit dem Profil unserer Lieblingsschuhe. Dann war alles irgendwann mehr oder weniger fertig, und wir waren es mehr oder weniger auch.

Und laut Kampagne ist es das nun auch. Nach all dem Bau-Tamtam sind nun endlich die Augsburger dran, so heißt ihr Spruch auch passend „Und jetzt kommst Du“. Diesen Sonntag findet die große Feierei quer durch die Innenstadt statt. Ich frage mich, welche ähnlich umfangreiche Aktion geplant ist, wenn der neue Hauptbahnhof fertig ist. Denn diese Baustelle gibt’s ja auch noch, du ewiges Baugsburg! Und die am MAN und in der Altstadt aber … ok, das vergessen wir für den einen Tag mal.

Das Programm am Sonntag, den 3. Mai 2015

  • Shoppingsüchtige werden bedient und können trotz Sonntag einkaufen. Bitteschön, tut Euch keinen Zwang an. Es ist ja nicht so, als könnte man das sonst nie machen.
  • Freier Eintritt in den Museen. Wenn es doch regnet – momentan sieht es leider danach aus, aber wer wird schon dem Wetterbericht im April trauen! –,  dann wäre das doch eine Überlegung wert.
  • Geöffneter Stadtmarkt: Vielleicht braucht Ihr ja auch noch ein paar Küchenkräuter? Die sollen ja besonders lange halten, wenn man sie im Frühling kauft.
  • Der Rathausplatz wird in eine „grüne Oase“ verwandelt. (Und an der Stelle muss ich kurz aufseufzen, weil ich doch Fan von dem Kopfsteinpflaster da bin.) Damit sich auch Leute mit knacksenden Knochen hinsetzen können – nicht jeder will sich hippiemäßig auf den Boden setzen – werden überall Liegestühle verteilt. Das wird an mehreren Stellen passieren. 14 mal Sonnendeck nennen sie das. Hoffen wir mal, dass die Gute auch scheint!
  • Am Königsplatz gibt es Musik en masse, aber auch Aktivfans kommen auf ihre Kosten mit Möglichkeiten zum Skaten (und Klettern, las ich irgendwo) und Tanzen.
  • Der Fuggerplatz wird zur Mozart-Ecke ab 13 Uhr.
  • Am Willy Brandt Platz macht man einen auf Europa.

Alle Infos gebündelt und in Farbe

Die ganzen Infos inklusive Anfahrt, Parkmöglichkeiten und so weiter findet ihr auf der Website, ich hab auch bei diesem Artikel der Augsburger Allgemeinen gespickt.

0

Auch interessant

2 comments

Antworten

Liebe Miriam, danke für den Tipp! Und ein ganz großes Danke für den Satz: „Es ist ja nicht so, als könnte man das sonst nie machen.“ Ich musste echt schmunzeln!
Liebe Grüße,
Marina

Antworten

Danke und gerngeschehen, Marina 🙂 Das ist doch aber auch wirklich irre, dass bei dem großen Angebot dann AUCH noch verkaufsoffener Sonntag ist … Find’s echt schade.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*